Six8tyOne Big Band

Die Kölner Six8tyOne Big Band spielt sich mit schwungvollem Swing in die Herzen ihrer Gäste. Aufgrund Ihres vielseitigen Repertoires spielt sie neben Konzerten und Festivals auch auf Firmenevents, Messepräsentationen, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten, Geburtstagen und Jubiläen. Sie ist in ganz NRW unterwegs, neben Köln z. B. in Düsseldorf, Essen, Bochum, Bonn und Aachen.

 

Was die Band neben der instrumentalen Qualität ihrer Mitglieder besonders hervorhebt ist die Spiel- und Lebensfreude, mit der sie die Stücke interpretiert. In jedem Stück ist die Begeisterung für die Musik hörbar, wodurch der Esprit und der Charme der Werke voll zur Geltung kommt.

 

Die Six8tyOne Big Band ist regelmäßiger Gast an renommierten Veranstaltungsorten wie der Jazz-Schmiede Düsseldorf und war auch bei international besetzten Jazzfestivals wie den Dürener Jazztagen sowie im Rahmen der Leverkusener Jazztage aktiv. Ein besonderes Highlight war zudem die Aufführung von Duke Ellingtons Originalversion der „Sacred Concerts“ zusammen mit mehreren Solisten und Chor beim 10. Ökumenischen Kirchenmusikfestival in Köln.

 

Die 17 Musiker der Band spielen in der traditionellen Bigband-Besetzung mit jeweils vier Trompeten und Posaunen, fünf Saxophonen, einer Rhythmusgruppe bestehend aus Schlagzeug, Klavier und Bass sowie einer Sängerin. Die Band entstand vor über 15 Jahren aus Mitgliedern der Big Band der Universität zu Köln und des früheren Cologne Jazz Orchestra. Als Six8tyOne Big Band tritt sie seitdem im gesamten Rheinland, dem Aachener Raum und im Ruhrgebiet auf.

 

Der Bandname ist angelehnt an den Probenort der Band in Köln-Porz, welcher auf Höhe des Rheinkilometers 681 liegt. In den dreizehn Jahren hat sich stetig das Gebiet vergrößert, aus dem die einzelnen Bandmitglieder stammen. Zwar wohnt immer noch ein großer Teil in Köln, aber es gibt auch Mitglieder aus Aachen, Bonn und sogar Heidelberg.

 

 

Die Bandmitglieder

Bandleader

 

Helmut Kopp

 


Trompete / Flügelhorn

 

Matthias Lange, Kim Unger,

Yavuz Duman, Christina Eisenburger,

John Emms, Fabian Binz

 


Posaune

 

Matthias Büchel, Ricarda Lange,

Donata Bohlscheid

 


Saxophon / Klarinette

 

Friedrich Kullmann, Peter Joser,

Alexandre Fainchtein,

Roland Kramer, Lutz Tillmanns

 


Rhythmusgruppe

 

Yuko Nishimura-Kopp (Klavier),

Michael Schöneich (Kontrabass),

Djamel Laroussi (Gitarre)

Marco Müller-Stashik,

Rolf Drese (beide Schlagzeug)

 


Gesang

 

Carolin Sowada

 

Besuchen Sie uns auch auf